Springplatz Pferdesport

Der richtige Springplatz für sicheres Springreiten

Der Bau eines Springplatzes stellt besondere Anforderungen an den Untergrund und sollte nur von Fachkräften durchgeführt werden. Das Grundstück, auf dem ein Springplatz angelegt werden soll, muss nicht unbedingt, wie beispielsweise bei einem Dressurplatz, rechteckig sein oder festgelegte Maße haben. Auch abgerundete Seiten oder Bögen sind problemlos möglich. Wichtig ist vor allem, dass der Boden vor Einrichtung des Springplatzes ausreichend befestigt wird. Spontan entstehende Löcher sind schon auf einem Dressurplatz problematisch, bei einem Springplatz unter Umständen eine echte Gesundheitsgefahr.

Der Boden des Geländes, auf dem der Springplatz entstehen soll, wird deshalb professionell verdichtet, um solche Probleme von Vornherein auszuschließen. Im Anschluss daran wird eine Drainage gelegt, um den Platz auch nach heftigeren Regengüssen oder längeren Schlechtwetterperioden schnell abtrocknen zu lassen und stehendes Wasser zu verhindern. Nur mit einer ausreichend dimensionierten Drainage kann der Springplatz nach dem Trocknen schnell und vor allem sicher wieder benutzt werden.

Nach der Drainage folgen verschiedene Schichten, die den Springplatz weiter befestigen und die richtige Basis für den Reitsand bieten, der die Konstruktion abdeckt und ideale Reitvoraussetzungen schafft. Die Impulse, die beim Springreiten auf den Boden wirken, stellen hohe Anforderungen an den Untergrund. Deshalb ist der Aufbau des Untergrundes genauso wichtig wie die Auswahl des Reitsandes. Nur mit der richtigen Kombination ist der Platz federnd genug, um die Gelenke und Bänder der Pferde zu schonen und gleichzeitig fest genug, um den auftretenden Belastungen dauerhaft zu bestehen und einen festen Absprung sowie eine sichere Landung zu gewährleisten.

Bei der Auswahl des richtigen Belages ist die spätere Verwendung des Springplatzes von entscheidender Bedeutung. Wird der Platz als Turnierplatz benutzt werden? Werden die Hindernisse fest installiert oder häufig umgestellt? Sollen gar internationale Turniere ausgerichtet werden und müssen somit besondere Anforderungen erfüllt werden?

Unser Fachpersonal aus dem Reitplatzbau berät Sie gerne und findet für jeden Gebrauchszweck und für jeden Untergrund die richtige Materialkombination. Natürlich helfen wir auch bei allen anderen Fragen rund um Ihren neuen Springplatz, wie beispielsweise welcher Reitsand der Richtige ist oder wie die Umzäunung aussehen soll. Diese ist weiterer, wichtiger Punkt beim Bau eines Springplatzes. Der Fantasie sind hier beinahe keine Grenzen gesetzt. Geeignete Materialien, die richtige Verarbeitung und ausreichende Höhe der Abgrenzung sind hierbei nicht nur eine Frage der Optik, sondern auch ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Springplätze ganz ohne Abgrenzung oder, schlimmer noch, mit einfachen Stahlpfosten unprofessionell abgesteckt, sind vor allem für ungeübte Reiter und auch für deren Pferde ein ernst zu nehmendes Gesundheitsrisiko.

Lassen Sie sich von unseren Fachkräften beraten, dass Ihr neuer Springplatz für Pferd und Reiter und damit letztlich auch für Sie ein voller Erfolg wird!



Weitere interessante Beiträge zum Thema Springplatz Pferdesport: